Zum Inhalt springen

21. November 2022: Beschluss über die Einstellung des Strafverfahrens der ersten Beigeordneten Anette Wetterau gegen Gemeindevertreter Burkhard Scheld

Aus aktuellem Anlass stellen wir hier den Orignalbeschluss des Amtsgerichtes Eschwege wegen übler Nachrede der ersten Beigeordneten Anette Wetterau gegen Gemeindevertreter Burkhard Scheld zur Verfügung.

Wegen in Herleshausen kursierender Gerüchte, Halbwahrheiten, Irrtümern und Fehlinformationen

veröffentlichen wir den Wortlaut des Beschlusses des Amtsgerichts Eschwege vom 14.07.2022 in

dem durch Anette Wetterau initiierten Strafverfahren gegen Burkhard Scheld, der wie folgt lautet:

Beschluss Amtsgericht

Vorherige Meldung: Hermann Bartholomäus engagiert sich seit einem halben Jahrhundert für das Gemeinwohl

Nächste Meldung: Resolution der SPD Fraktion „Förderung des Brandschutzes durch das Land Hessen“

Alle Meldungen